Alle Zusteller/innen haben inzwischen die neuen Urlaubsanträge für 2020 erhalten.

Wichtig ist, dass Ihr Euren Resturlaub 2019 inzwischen genommen oder beantragt habt, oder zumindest mit Euren Bezirksleitern (BL) abgesprochen habt, was mit dem Resturlaub passiert.

Wir haben mit unserem Arbeitgeber eine Betriebsvereinbarung Urlaub, in der die Grundsätze für die Gewährung des Urlaubs geregelt sind. Die Urlaubsanträge 2020 können bis zum 29.11.19 bei Euren BL eingereicht werden. Dann endet die erste Antragsfrist.

Auch nach dieser Antragsfrist ist es jederzeit möglich, einen Urlaubsantrag zu stellen. Dieser kann aber schon mal schneller scheitern, da die BL in der ersten Antragsfrist Urlaube schon genehmigt haben.

Ein Einreichen des Urlaubsantrags in der Antragsfrist (bis 29.11.19) ermöglicht Euch eher Euren Urlaubswunsch zu erfüllen und die BL haben eine bessere Übersicht über die Urlaube aller Zusteller/innen.

Solltet Ihr einen Zusteller für Eure Urlaubsvertretung kennen oder sogar selbst Urlaubsvertretungen übernehmen können, so teilt es Eurem BL mit. Hierbei können dann Urlaube möglich gemacht werden, die sonst evtl. abgelehnt oder verschoben werden müssten.

Bei knapp 1.000 Mitarbeitern ist eine gerechte Verteilung der Urlaubsgenehmigung nicht immer einfach.

In Eurem eigenen Interesse reicht bitte Eure Urlaubsanträge schriftlich (auch E-Mail) ein und lasst sie Euch schriftlich bestätigen.